Slide background

31. August 2015 - Zurück in Bulgarien

Es geht die Steilküste entlang und auch schon mal von der Küste weck. Hier ist es nicht so touristisch die Dörfer kommen mir verlassen vor. In Cape Kaliakra besichtigen wir die alte Festung.

Bikeroadcruiser RIMG0062Bikeroadcruiser RIMG0066Bikeroadcruiser RIMG0068

Unsere Fahrräder parkten wir auf einem Privatgrundstück. Als wir zurück kommen bemerken wir das der Besitzer an unseren Fahrrädern hantierte.Alle 4 Reifen waren platt. An diesem Abend finden wir einen Zeltplatz oberhalb des Meeres auf den Felsen.

Bikeroadcruiser RIMG0069Bikeroadcruiser RIMG0071

Es geht nun immer rauf und runter von einer Bucht zur anderen.Teils auf kleineren Strassen nahe am Meer. Wir sind mal wieder auf so einer unterwegs und plötzlich ist die Strasse durch einen Erdrutsch völlig zerstört und nicht befahrbar.

Bikeroadcruiser RIMG0080Bikeroadcruiser RIMG0081Bikeroadcruiser RIMG0079

Was bleibt wir müssen wieder zum Ausgangsort vom Morgen zurück. Der Ort war Balchik wo wir die Nacht am Strand auf Holzpodesten geschlafen hatten.  Morgens hatten wir uns entschieden das Schloss und den botanischen Garten nicht zu besuchen. Was wir jedoch nun taten.

Bikeroadcruiser RIMG0082Bikeroadcruiser RIMG0089Bikeroadcruiser RIMG0083Bikeroadcruiser RIMG0109Bikeroadcruiser RIMG0102Bikeroadcruiser RIMG0142

Es war schon Mittagszeit und der Besuch dauerte länger als wir dachten, so das wir eine weitere Nacht unter freiem Himmel verbrachten. Weiter geht es die Küste entlang über Warna nach Nessebar und immer rauf und runter wie es die Landschaft fordert. Oft gehen wir schwimmen. In Nessebar besuchen wir die Altstadt die von Touristen überquillt.

Bikeroadcruiser RIMG0157Bikeroadcruiser RIMG0159Bikeroadcruiser RIMG0162Bikeroadcruiser RIMG0178

Unser Zelt schlagen wir in einer Parkanlage im Hafen auf. Die nun folgende Küste ist übersät mit Touristenstädten. Wir wollen jedoch weiter die bulgarische Küste fahren, da wir erfahren haben das es dort Strände gibt die wenig besucht sind. Wir nehmen Umwege in kauf und gehen Abendheuer ein. Dabei scheitern wir an Klippen die wir mit dem bepackten Fahrrad nicht überwinden können.

Bikeroadcruiser RIMG0189Bikeroadcruiser RIMG0195Bikeroadcruiser RIMG0198Bikeroadcruiser RIMG0200

Auch stellt sich uns ein Fluss in den Weg, den wir mit den Rädern durchqueren. Wir finden Buchten die wenig besucht sind und fahren durch ein Naturschutzgebiet, eine tolle Landschaft. Das einzige was hier stört sind die vielen Fliegen die einen umschwirren. Es sind hunderte die nicht vor Nase, Ohren, Mund und Augen halt machen. Ohne Brille lässt sich nicht fahren. Am Silistra Strand nahe Sinemorets bleiben wir 3 Tage.

Bikeroadcruiser RIMG0214Bikeroadcruiser RIMG0219Bikeroadcruiser RIMG0224Bikeroadcruiser RIMG0222Bikeroadcruiser RIMG0215

Bikeroadcruiser RIMG0226


Von einem Biker im Ort erfahren wir von einer Schotterstrecke die nach Malko Tornovo an der türkischen Grenze führt. Wir entscheiden uns dafür und haben nun 40 km Schotter vor uns. Das war zwar anstrengend,  hat uns beiden jedoch gefallen.


Spät kommen wir an und am anderen Tag geht es dann erst mal 8 km bergauf auf 760m Höhe bevor wir in die Türkei kommen.

Bikeroadcruiser RIMG0229Bikeroadcruiser RIMG0232

 

01. August 2015 - Bulgarien

Heiner Zimmer - Bikeroadcruiser.comHeiner Zimmer - Bikeroadcruiser.com

In Bulgarien werden die Pferdefuhrwerke immer mehr. Kühe, Schafe, Ziegen und Pferde weiden in der Landschaft oft ohne Hirten. In den Dörfern gibt es kaum was zu kaufen. Läden sind oft auch Treffpunkt für die Bewohner mit einem Sonnenschirm vor der Tür und ein Paar Stühlen. Ich nehme wieder mal kleine Straßen. Es geht bergauf und bergab. Die Weite gleicht der Toskana mit sehr weiter Sicht ins Hinterland.

Die Leute sind oft sehr gesprächig, fangen an zu erzählen in ihrer Sprache, und bemerken nicht das ich nichts verstehe. Seit Budapest sind nicht mehr so viele Fernradler unterwegs vielleicht liegt es auch an der serbischen Seite, da die rumänische nicht so bergisch ist.

Ruse - Heiner Zimmer - Bikeroadcruiser.com

In Ruse lege ich einen Tag Pause ein.

 

 

Erzählen Sie von mir...

Facebook

Wir unterstützen Heiner Zimmer...

ego logo bohl design logoVelopoint Trier Logo