Slide background

Oktober 2016 - Thailand

Heiner Zimmer - Bikeroadcruiser.com
In Bangkok nutze ich wieder Warmshowers und werde von Imu und Py in ihrem neu eröffneten Spinning Bear Hostel (www.spinningbearhostel.com)

gehostet was zugleich ein Treffpunkt für Fahrradfreunde ist und ein Fahrradladen.

Heiner Zimmer - Bikeroadcruiser.com Heiner Zimmer - Bikeroadcruiser.com Heiner Zimmer - Bikeroadcruiser.com

Hier werde ich von einer Gruppe eingeladen mit ihnen eine Fahrradtour durch Bangkok zu machen.
Die Gruppe ist sehr interessiert an meiner Tour worüber es viele Gespräche gibt.

Heiner Zimmer - Bikeroadcruiser.com Heiner Zimmer - Bikeroadcruiser.com Heiner Zimmer - Bikeroadcruiser.com

Mit Tong einem der Fahrradfreunde schau ich mir Bangkok an.
In Thailand ist vieles anders.

Heiner Zimmer - Bikeroadcruiser.com Heiner Zimmer - Bikeroadcruiser.com

Viele Garküchen gibt es auf der Strasse. Da ich nicht weiss wie ich bestellen soll zeige ich einfach auf das was ich möchte. Die Beilagen kommen dann automatisch dazu. Ich mache viele neue Erfahrungen. Gewöhne mich daran mit Stäbchen zu essen. Lerne schnell die Worte mai phed was nicht spicy (scharf) bedeutet und einige andere alltäglichen Redewendungen um in diesem Land klar zu kommen.

Von Imus Familie werde ich öfter zum Essen eingeladen. Gemütlich sitzen wir dann zusammen und es kommen Freunde dazu.

Heiner Zimmer - Bikeroadcruiser.com

Imus Mutter ist eine ausgezeichnete Köchin.So lerne ich auch die Essgewohnheiten des Landes kennen.
Die ganze Familie ist überaus hilfsbereit. Ich fühle mich wohl.

Heiner Zimmer - Bikeroadcruiser.com Heiner Zimmer - Bikeroadcruiser.com
Ich bin noch einige Tage in Bangkok bis meine Freundin Caroline, die ich in Indien kennen gelernt habe, ankommt und wir dann mit dem Fahrrad weiter radeln.
Zuerst mal aus Bangkok raus an die Küste. Diese ist von Fischfang und Industrie geprägt. Neben der vielbefahrenen Strasse werden die Fische in der Sonne getrocknet. Bis Pattaya bleibt uns nur die vielbefahrene Strasse. Das hatte ich mir etwas anders vorgestellt. Keine schönen Strände nichts reizt ins Meer schwimmen zu gehen.

Heiner Zimmer - Bikeroadcruiser.com Heiner Zimmer - Bikeroadcruiser.com
Dann geht es landeinwärts auf kleineren Nebenstrassen durch abwechslungsreiche Landschaft. Reisfelder, Palmen, Zuckerrohr und Kautschukwälder säumen unseren Weg. Ananas wird überall geerntet und ist billig an der Strasse zu haben. Für Caroline die Vegetarierin ist, ist das Essen ein Problem geworden. Es gibt so gut wie keine Restaurants. Auf der Strasse sind die Stände der Garküchen aber alles wird mit Fleisch, Fisch oder Huhn angeboten. Die Verständigung ist nicht einfach. Wir zeigen aufs Gemüse was oft nur so was wie Spinat ist. Wenn es dann kommt ist aber wieder Fleisch, Fisch oder Huhn mit dabei.

Auch ist es nicht so einfach außerhalb der Touristenregionen eine geeignete Unterkunft zu finden. Der Einstieg für meine Freundin ist nicht so einfach.

Heiner Zimmer - Bikeroadcruiser.com Heiner Zimmer - Bikeroadcruiser.com

Auf dem Weg nach Cambodia ging es durch ein Naturschutzgebiet in dem es wild lebende Elefanten gibt. Aus diesem Grund ist die einzige Strasse, die hier durch führt von 18.00 Uhr bis 6.00 Uhr komplett gesperrt.
Wir treffen abends auf den Märkten einige Europäer die in Thailand leben von ihnen bekommen wir gute

Informationen über die Region und das Leben in Thailand.

Heiner Zimmer - Bikeroadcruiser.com
Teilweise sind wir in einem tropischen Urwald unterwegs alles wird von Pflanzen überwuchert.

 

 

Erzählen Sie von mir...

Facebook

Wir unterstützen Heiner Zimmer...

ego logo bohl design logoVelopoint Trier Logo